Neue Arbeitshilfe: Datenschutz im Pfarrbüro

01.03.2013 - 11:17

Für die Pfarreien in den norddeutschen Diözesen ist jetzt eine umfassende Schrift zum Datenschutz erschienen. Unter dem Titel "Datenschutz im Pfarrbüro - Eine Arbeitshilfe für kirchliche Einrichtungen" wird besonders das Meldewesen erläutert und die odnungsgemäße Erfüllung der beiden gesetzlichen Anforderungen, die Nutzung dieser Daten nur "zur Erfüllung unserer Augfgaben" vorzunehmen und "ausreichende Datenschutzmaßnahmen" zu treffen.

VDD: Dringende Empfehlung zu Facebook Like Buttons und Google Analytics

19.12.2012 - 15:57

Mit Schreiben vom 05.12.2012 an die Generalvikare, die Ständigen Vertreter des Apostolischen Administrators und die Diözesanadministratoren in den deutschen Bistümern hat der Verband der Diözesen Deutschlands zum Einsatz von Google Analytics und der Verwendung des Facebook Like Buttons auf kirchlichen Webseiten eingehend und sehr deutlich Stellung genommen.

Cloud Computing - Ein neues Portal informiert

01.11.2012 - 12:23

Datenverarbeitung in der "Wolke" ist heute ein wichtiges Thema, auch im kirchlichen Bereich. Die große Freiheit, überall auf die eigenen Daten zugreifen zu können, die Möglichkeit, sie mit anderen Mitarbeitern zu teilen, ohne sich über technische Fragen der Speicherung und der Anwendbarkeit der Software Gedanken machen zu müssen, fasziniert. Aber wie sicher sind meine Daten dort? Kann ich auch Dokumente in der Cloud speichern, die dem Seelsorgegeheimnis unterliegen? Mit welchen Systemen kann ich meine Verpflichtung zur datenschutzgerechten Verarbeitung erfüllen? 

BvD e.V. Workshop zur OH KIS

12.09.2012 - 15:26

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten (BvD e.V.) bietet am 25. November 2012 in Frankfurt einen Praxisworkshop "Orientierungshilfe Krankenhausinformationssysteme (KIS) - Umsetzung im Alltag" an. Als Referenten wurden Datenschutzbeauftragte und Berater in medizinischen Einrichtungen gewonnen.

Neue Arbeitshilfe: Videoüberwachung

17.07.2012 - 12:46

Videoüberwachung wird seit der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im Februar 2007 immer mehr in Frage gestellt. Der Bürger hat ein Recht, sich frei und unbeobachtet in der Öffentlichkeit bewegen zu können. Auch kirchliche Einrichtungen dürfen sich, in Respekt vor der Würde der Person nicht an der Errichtung von Überwachungslandaschaften beteiligen.

Verschlüsselte Datenübermittlung per E-Mail

04.05.2012 - 10:30

Einrichtungen stehen häufig vor dem Problem, Dokumente mit sensiblem personenbezogenen Inhalt per E-Mail versenden zu müssen. Sozialdaten beispielsweise, die an Behörden nach dem SGB übermittelt werden müssen, sind auf Grund des Sozialgeheimnisses besonders zu schützen. Bei einem normalen Mail, das wie eine offene Postkarte durch das ungesicherte Internet transportiert wird, ist die Vertraulichkeit und Integrität der übersendeten Daten nicht gewährleistet. Eine ausreichende Verschlüsselung ist daher zwingend erforderlich.