Verschlüsselte Datenübermittlung per E-Mail

04.05.2012 - 10:30

Einrichtungen stehen häufig vor dem Problem, Dokumente mit sensiblem personenbezogenen Inhalt per E-Mail versenden zu müssen. Sozialdaten beispielsweise, die an Behörden nach dem SGB übermittelt werden müssen, sind auf Grund des Sozialgeheimnisses besonders zu schützen. Bei einem normalen Mail, das wie eine offene Postkarte durch das ungesicherte Internet transportiert wird, ist die Vertraulichkeit und Integrität der übersendeten Daten nicht gewährleistet. Eine ausreichende Verschlüsselung ist daher zwingend erforderlich.

BSI: PCs unter Microsoft Windows

12.03.2012 - 11:13

Läuft Ihr Computer immer einwandfrei, oder reagiert er manchmal anders, als Sie es erwarten? Sind Sie sicher, dass Ihr Computer sicher ist? Was kann man tun, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten? Fragen, die immer wieder von kleineren Dienststellen gestellt werden, die nur über wenige PCs verfügen und denen auch kein Netzverwalter zur Installation der Geräte zur Verfügung steht.

Erweitertes Führungszeugnis nicht für Behindertenbetreuung Erwachsener

31.01.2012 - 17:15

Wer Kinder und Jugendliche beruflich oder ehrenamtlich betreut, hat seit dem 1. Mai 2010 durch ein erweitertes Führungszeugnis nachzuweisen, dass er nicht wegen sexuellem oder körperlichen Missbrauch oder Verletzung der Aufsichtspflicht vorbestraft ist. Junge Menschen sollen hiermit vor Straftaten, die Ihre Entwicklung zu einer selbständigen Persönlichkeit verhindern, geschützt werden.

Google Analytics auf kirchlichen Websites

23.11.2011 - 17:12

Darf Google Analytics, ein Webtracking-Programm auf kirchlichen Websites eingesetzt werden? Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD) in Kiel hatte in einer Stellungnahme vom Januar 2009 festgestellt, dass der Einsatz dieser Software gegen das Telemediengesetz verstößt. Das Erzbistum Hamburg hat daraufhin auf Initiative des Diözesandatenschutzbeauftragten den Einsatz dieses Programms untersagt. Der Verband der Diözesen Deutschlands hatte empfohlen, bis zur Klärung der datenschutzrechtlichen Fragen mit Google dieses Programm in kirchlichen Einrichtungen nicht zu verwenden.

Informationsveranstaltung zur Orientierungshilfe KlS am 17.06.2011 im Berliner Abgeodnetenhaus

11.05.2011 - 17:23

Der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit wird am 17. Juni 2011 die kürzlich von einer Unterarbeitsgruppe der Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder neu erabeitete 'Orientierungshilfe Krankenhausinformationssysteme' offiziell vorstellen.