Meldung automatisierter Verarbeitungsverfahren nach § 3a Abs. 1 KDO

30.03.2011 - 22:21

Bitte beachten:

Kirchliche Einrichtungen sind nach § 3a Abs. 1 verpflichtet, Verfahren automatisierter Verarbeitung vor der Inbetriebnahme dem Diözesandatenschutzbeauftragten zu melden. Die dabei zu machenden Angaben sind nach § 3a Abs. 2 Pflichtangaben.

 

Das Formular daher bitte sorgfältig und vollständig ausfüllen!

 

Es kann anschließend über den Button "Formular drucken" auf dem eigenen Printer ausgegeben und dem Diözesandatenschutzbeauftragten zugesandt werden.  

Als Alternative hierzu kann die Meldung auch über den Button "Per E-Mail senden" an den Diözesandatenschutzbeauftragten der norddeutschen Bistümer elektronisch übermittelt werden.

 

Die Meldepflicht entfällt nach § 3a Abs. 3 KDO nur dann,

  • wenn ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter nach § 18a KDO für die Einrichtung bestellt wurde oder
  • höchstens 10 Personen mit der Verarbeitung personenbezogener Daten betraut sind.